LTV springt wieder auf Platz zwei

| 1. Herren Berichte

Jubel beim LTV nach dem Sieg gegen Aufderhöhe

Die Oberligaherren des LTV Wuppertal haben Platz zwei zurückerobert!

Am heutigen Sonntag Nachmittag gewannen die Hausherren in der Sporthalle Buschenburg gegen den Vorletzten TSV Aufderhöhe souverän 31:24 (16:12) und profitierten zudem von der Niederlage des bisherigen Zweiten Königshof in Hiesfeld/Aldenrade.

Allerdings brauchte man gegen das Kellerkind aus Solingen eine etwas längere Anlaufzeit. Über 4:4 (9.) und 8:8 (20.) tat sich Wuppertal bis zum 12:12 (25.) schwer. Erst da bekamen bekamen die Langerfelder das Spiel endlich in den Griff, sorgten bis zum Wechsel mit einem 4:0-Lauf erstmals für klare Verhältnisse und legten nach der Pause auf 20:12 (35.) nach. Das war schon die Vorentscheidung. In der Folge verwaltete der LTV den Vorsprung dann über 23:15 (40.) und 27:21 (50.) bis zum Ende.

„Die Leistung war sicher über weite Strecken nicht berauschend. Aber nach den Ergebnissen unserer direkten Konkurrenz, war es in erster Linie wichtig zu gewinnen. Das haben wir geschafft.“, meinte LTV-Spielertrainer David Kreckler, der mit neun Treffern erneut der beste Torschütze war.

LTV: Stecken, Brunecker – Pack (4), Görigk (6), Pauksch, Breenkötter (3), Donatien (2), D’Avoine, Adolphs (1), Franzen (6), Kreckler (9/5), Pauls.

Go back