Auswärtssieg in Solingen

| 2. Herren Berichte

Mit einem 27:24 (12:13) Auswärtssieg kehrte unsere ZWOTE gestern Abend von der TB Solingen zurück. Die warnenden Worte des Trainers, der an die Niederlagen der letzten beiden Jahre erinnerte, schienen zunächst Gehör gefunden zu haben.

Der LTV legte los wie die Feuerwehr und zwang den Gastgeber nach 5 Minuten beim Stand von 4:1 zur ersten Auszeit. Danach kam auch beim LTV ein wenig Sand ins Getriebe und vorne wie hinten wurden zahlreiche Flüchtigkeitsfehler notiert. Wahrscheinlich war der Start zu gut, so dass unterm Strich dann ein paar Prozent Konzentration und Einstellung fehlten. Mit 12:13 ging man in die Kabine und fand anscheinend wie schon in der Vorwoche die richtigen Worte. Die Fehleranzahl wurde minimiert, doch da auch der Gastgeber stabiler agierte gelang es keiner Mannschaft sich vorentscheidend abzusetzen.

Dem einmal mehr aufopferungsvoll kämpfenden Kevin Knaupe der 13 Minuten vor dem Ende erstmals wieder ausglich und Max Ross, der 10 Sekunden später blitzschnell schaltete und den verlorenen Ball der Solinger direkt auf den vorne lauernden Breenkötter passte war es zu verdanken, dass innerhalb von 15 Sekunden die Führung wechselte.

Während die Solinger eine kurze Phase in 6:4 Überzahl völlig konfus zu lösen versuchten und freistehend am wiederholt stark haltenden Biermann scheiterten, behielten wir im Anschluss kühlen Kopf und die letzte Auszeit 5 Minuten vor dem Ende sollte die Entscheidung bringen. Die Absprache wurde direkt umgesetzt und mit der ersten drei Tore Führung und damit der Entscheidung belohnt. Groß war die Freude Aller nach dem Abpfiff und der bisher erfolgreiche Saisonstart (6:2 Punkte) wurde auf den nächsten Oktoberfesten und im Wuppertaler Kitchen Club bis früh in die Morgenstunden zusammen gefeiert.

Kommende Woche steht dann die Begegnung gegen den Ligakrösus vom BHC 2 an, der seiner selbst auferlegten Favoritenrolle bisher absolut gerecht wurde und die ersten vier Gegner klar in die Schranken weisen konnte. Um 15 Uhr ist zu gewohnter Stunde am Sonntag Anpfiff in der Buschenburg und auch in dieser Begegnung werden die „Gallier aus Langerfeld“ alles in die Waagschale werfen um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Es spielten:
Biermann, Hasselbeck (im Tor)
Gusewski (2), Knaupe (6/1), Salz (2/2), Müller (1), Plaue, Möglich, Ross (3), Donatien, Brand (5), Heckelsbruch (2), Breenkötter (6)

Go back