Ein Spiel mit zwei Gesichtern

| 1. Damen Berichte

TV Ratingen vs. LTV Wuppertal 31:26 (16:17)

Ratingen gewinnt das Duell auf Augenhöhe #leiderbestehthandballauszweihalbzeiten #einbildsagtmehralstalstausendworte

Zuhause ungeschlagen, auswärts irgendwie angeschlagen.
Was die 1. Damen des LTV Wuppertal in der Heimhalle so gut kann, läuft offenbar in fremden Gewässern nicht ganz so gut, denn wieder lassen die Wuppertalerinnen auswärts zwei Punkte liegen.

Das Spiel begann wie erwartet sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich sichtbar absetzen. Mal lagen die Damen des TV Ratingen mit ein oder zwei Toren vorn, mal die Gäste. Bis kurz nach der Halbzeit sah es so aus als würde es ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden. Doch ab Minute 38 drohte das Spiel zu kippen: Die Mädels aus Ratingen legten einen 7-Tore-Serie hin, auf die die LTV-Damen keine Antwort wussten. Beim Spielstand von 27:19 fand Coach Max in einer Auszeit klare Worte und versuchte nochmal Stimmung und Motivation in die letzten Minuten zu bringen. Doch das gelang nicht so recht. Im Angriff schien man ideenlos zu sein und auch die Abwehr war von zu vielen großen Lücken gespickt, sodass auch Torfrau Sali keine Chance hatte. Da konnten auch die acht Siebenmeter von Shooterin Caren, die allesamt treffsicher im Netz landeten, nicht mehr viel ausrichten. So mussten sich die Mädels aus Wuppertal mit einem Endstand von 31:26 geschlagen geben. Die Damen bedanken sich trotzdem bei den Damen aus Ratingen für die faire Partie und wünschen weiterhin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

In der Rückrunde wird der LTV dann zu beiden Halbzeiten anwesend sein und sicherlich eine andere Abwehrformation spielen.
Das nächste Spiel bestreitet die 1. Damen des LTV am Advents-Heimspieltag am 5.12. zu üblicher Zeit um 13 Uhr gegen die den Wermelskirchener TV.

Es spielten: Sali (Tor), Laura (4), Saskia W., Saskia A. (2), Jil (5), Nadia (2), Lea P., Lea E., Caren (10/8), Leoni (2), Maren, Anaïs, Michelle

Foto von: Max Koch

Go back