Glückszahl 13

| 2. Herren Berichte

Wer denkt die 13 wäre eine Unglückszahl, der wurde heute Nachmittag in der Buschenburg, beim 33:32 (15:16) Sieg der ZWOTEN gegen Dümpten eines besseren belehrt. Denn 13 war die Torausbeute, die heute alleine Kevin Knaupe zum Sieg beisteuerte. Ross mit 5 Treffern bei 5 Versuchen und Oberbossel ( 7 Treffer) waren neben der überragenden Kampfkraft und Moral der Truppe aber auch die einzigen Highlights des Nachmittages.

Wurde im Vorfeld noch so oft gewarnt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, so waren es dann unterm Strich doch ein paar Prozent Konzentration, die die Mannschaft vermissen ließ. In einer fairen Begegnung, musste sich Dümpten, die am Ende sicherlich weit besser stehen werden als es der aktuelle Tabellenstand aussagt, selber fragen, wie man diese Partie noch aus der Hand geben konnte.

Und so war es dem LTV vorbehalten, nach Ausgleich eine Minute vor Schluss, in der letzten Auszeit kurz vor Ende den letzten Spielzug anzusagen. Wie abgesprochen, wurde nach außen abgeräumt und „Ossi“ Müller bediente per Kempa Marcel Oberbossel, der mustergültig verwandelte und die erste Führung in Halbzeit zwei und somit zum Siegtreffer verwandelte. Euphorisch wurde der Sieg auch auf der gut besuchten Tribüne gefeiert und auch die Truppe war am Ende glücklich, dass die beiden Punkte in der Buschenburg blieben.

Es spielten:
Hasselbeck, Miebach (im Tor)
Gusewski, Knaupe (13), Strack (1), Salz (4/2), Müller (1), Plaue, Ross (5), Oberbossel (7), Brand, Heckelsbruch, Breenkötter (2)

Go back