Hitzeschlacht in Wermelskirchen

| 2. Damen Berichte

Gestern trafen wir uns zur Hitzeschlacht in Wermelskirchen. Draußen waren es 30 Grad und in der Halle gefühlt noch mehr, aber wir starteten motiviert ins Spiel. Durch zwei schnelle Tore von Laura, die mit insgesamt acht Toren unsere beste Schützin war, gingen wir in Führung. Das sollte allerdings unsere einzige Führung im Spiel bleiben. Die Gastgeberinnen glichen aus und konnten sich bis zur Halbzeit auf zwei Tore absetzen, abschütteln ließen wir uns aber nicht. Bei einem Stand von 9:11 ging es in die Halbzeit.

Wir hatten Bock und auch Nici motivierte uns, nochmal Vollgas zu geben und unsere Chancen, die zweifelsohne vorhanden waren, besser zu nutzen. Gesagt, getan: Wir kamen wieder gut aus der Kabine und schafften den Ausgleich zum 11:11. Danach ließen aber doch ein wenig die Kräfte nach und wir schwächten uns durch Zeitstrafen, zwischenzeitlich standen wir mit nur vier Spielerinnen auf dem Feld. Bis zum 19:15 konnten wir noch einigermaßen dran bleiben, danach brachen wir leider ein und verloren mit 25:16. Da waren schon viele gute Ansätze da, aber wir müssen definitiv unsere technischen Fehler minimieren, unsere Chancen besser nutzen und auch unsere Siebenmeterquote verbessern, fünf verworfene Siebenmeter sind einfach zu viel. Wir wissen also, was bis zum kommenden Sonntag zu tun ist und haben Bock.

Gute Besserung der verletzten Spielerin aus Wermelskirchen!

Vielen Dank an alle, die bei den Temperaturen den Weg in die Halle gefunden und uns unterstützt haben, allen voran natürlich Richter am Kampfgericht :)

Weiter geht es für uns am Sonntag, 17.09.2023, um 13 Uhr zum Derby gegen die Damen vom Team CDG/DAV. Es ist Heimspieltag und nach uns spielen noch die 1. und 2. Herren, kommt vorbei :)

#teamlove #immerweiter #baldauchüber60Minuten

Go back