LTV will endlich ersten Sieg

| 1. Herren Berichte

Nach sieben Toren Vorsprung unterlag Wuppertal gegen Langenfeld 2, mit jeweils sechs Treffern lang man in Oppum und gegen Haan zurück, holte dann noch einen Punkt. Zumindest was die Dramatik angeht bot das Team um Spielertrainer David Kreckler bisher großes Kino. Dafür ist die Ausbeute mit nur zwei Zählern und noch keinem Sieg ernüchternd.

Das soll sich am kommenden Samstag um 19.15 Uhr beim Aufsteiger TSV Aufderhöhe ändern. Allerdings dürfte das im berüchtigten „Bunker“ kein Spaziergang werden. Zwar gab es für die Solinger bisher drei Niederlagen, diese fielen indes allesamt knapp aus. Ein Hauptaugenmerk müssen die Langerfelder auf Solingens Toptorjäger Kevin Tobolski legen. Der Rückraumlinke traf zuletzt in Mettmann satte 13 mal in Schwarze. „Aufderhöhe besteht aber nicht nur aus ihm. Das ist eine homogene und gewachsene Mannschaft, die vor allem zu Hause gefährlich ist. Wir müssen darum endlich über einen längeren Zeitraum unsere Leistung abrufen“, forderte Kreckler.

Personell bleibt alles beim Alten, der Kader ist komplett beisammen.

Go back