Oberligaherren verkaufen sich teuer

| News Herren

Im ersten Testspiel der Vorbereitung nach zuletzt zwei Turnierteilnahmen, gab es heute Nachmittag für den LTV Wuppertal eine knappe 24:27 (11:14)-Auswärtsniederlage beim klassenhöheren Westfalen-Oberligisten VfL Gladbeck.

Nach schwachem Start lag der Gast schnell 2:7 (10.) zurück. Über 7:9 (20.) und 8:13 (25.) kämpfte man sich dann aber bis zur Halbzeit heran, schaffte mit den 18:18 (38.) den ersten Ausgleich und beim 21:19 (45.) sogar eine Führung. Erst als zum Ende hin die Kräfte nachließen, geriet Wuppertal über 22:25 (52.) wieder auf die Verliererstrasse.
„Ich bin trotz der Niederlage zufrieden. Wir haben vor allem in der Abwehr einiges umgesetzt, was wir uns erarbeitet haben“, resümierte Spielertrainer David Kreckler.

LTV: Stecken (6 Paraden), Brunecker (4), Oppholzer (4); Davione, Kreckler (je 5), Meurer (4), Göhrigk (3/1), Adolphs, Franzen, Pack, Lorenz (alle 2), Theodoridis (1)

Go back