Punkteteilung beim Tabellenführer

| 1. Damen Berichte

Bergischer HC 1. Damen – LTV Damen 1 22:22 (9:12)

Mit noch größerer Vorfreude als sonst haben wir uns am Samstag auf den Weg nach Solingen gemacht. Endlich mal wieder ein Spitzenspiel, da braucht es keiner Extramotivation. Unsere urlaubs- und krankheitsbedingten Ausfälle wurden an diesem Wochenende aufgefangen durch die Unterstützung von Sarah und Franzi aus der zweiten Damen, vielen Dank an euch Mädels!


Coach Möglich setzte von Beginn an auf eine für uns ungewohnte Abwehrformation, die sich die meiste Zeit im Spiel bezahlt machen sollte. Anknüpfend an die letzten Wochen gelang es uns erneut, in der Abwehr den Laden dicht zu machen und einige Bälle zu erobern. Die Bälle, die dann aufs Tor kamen, waren zudem oft sichere Beute von Sali im Tor, die ebenfalls erneut ein starkes Spiel gemacht hat. Unser Angriffsspiel hingegen lief längst nicht so flüssig, wie wir uns das vorgenommen hatten. Es brauchte bis zur achten Spielminute, bis wir den Ball das erste Mal im Tor untergebracht haben. Nach einem torarmen Start stand es in der zehnten Minute gerade einmal 2:2. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften wir es dann besser, vorne den Ball laufen zu lassen und insbesondere die Außen freizuspielen. Die Folge waren Tore oder einige 7m, die Laura für uns mit einer 100% Quote verwandelt hat. So ging es mit einer drei Tore Führung in die Halbzeit (9:12).

Leider haben wir auch den Start in die zweite Halbzeit erneut verschlafen. Statt die Führung auszubauen, kassierten wir drei Gegentreffer in kurzer Zeit und musste so nach nur fünf Minuten in der zweiten Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Weil es im Angriff einfach nicht mehr lief, schafften wir es nur noch kurz, wieder in Führung zu gehen, liefen dann aber ab der 45. Minute einem Rückstand hinterher. Unsere Wurfquote war erneut nicht gut genug, um die Mädels vom BHC weiter in Bedrängnis zu bringen. Wir ließen uns davon nicht entmutigen und holten mit viel Kampfgeist den zwei Tore Rückstand in der Schlussphase noch einmal auf. So war in den letzten Minuten ein sehr spannendes Spiel, bei dem beide Mannschaften die Chance hatten, zu gewinnen. Michelle traf für uns wenige Sekunden vor Schluss zum viel umjubelten Ausgleich. Nach der schwächeren zweiten Halbzeit konnten wir froh sein, wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

Es war insgesamt kein besonders schönes, aber ein hart umkämpftes Spiel. Danke auch an die Mädels vom BHC für den sehr fairen Umgang! Mit dem Punktgewinn bleiben wir weiter oben dran und können jetzt schon mit dem überraschend guten Verlauf der Hinrunde zufrieden sein.
Wir hoffen, dass sich alle Ausfälle bis zum nächsten Sonntag wieder erholen. Dann steht für uns das nächste Spitzenspiel und gleichzeitig auch das Derby gegen die Mädels der zweiten Damen vom HSV Wuppertal an.

Gespielt haben: Uilissene; L. Wichelhaus (5/5), Koßmann (3), Abu Rajab (6), Kurschildgen, Riegler (1), Prehn (2), Borberg (1), Lemkau (3), Kowalewski, Bangert, Keus (1), Walter

Go back