Punkteteilung gegen Tabellenletzten

| 2. Damen Berichte

Mit gerade einmal zehn Spielerinnen, zwei davon Torhüterinnen, gingen die zweite Damen heute in die Partie gegen die Drittvertretung vom HSV Wuppertal. Minutenlang fiel auf beiden Seiten kein Tor, bis der HSV zum ersten Mal einnetzen konnte. Es war zunächst ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Die Langerfelderinnen konnten jeweils nachziehen, sich aber erst kurz vor der Pause mit einem Tor (8:7) absetzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fing man sich drei Gegentore hintereinander. Somit lief man einen großen Teil dieser einem zwei Tore Rückstand hinterher. Nach einer roten Karte (drei Mal zwei Minuten Strafen) gegen Sarah Morawin, war das Team dann vollends bedient. Dennoch gelang es nochmal alle Kraft zusammen zu nehmen und Fehler im gegnerischen Angriffsspiel zu provozieren. Am Ende der Partie (15:15) sackte man so eher einen gewonnen Punkt, als einen verlorenen ein.

Leider tun die Damen sich seit Jahren im Spiel gegen den HSV schwer. In dieser Saison gibt es allerdings noch eine Chance auf Revanche.

Neben den Zuschauern gilt ein großes Dankeschön Jessi Kurschildgen , Torhüterin unserer 1. Damen, die sich im Rückraum voll in den Dienst der Mannschaft stellte und ein ums andere Mal zum Torerfolg kam. Der Karriere, nach der Karriere sollte somit nichts mehr im Wege stehen 😜

#ltvzweitedamen #attackeltv

Zurück