Reife Leistung in Geistenbeck

| 1. Herren Berichte

TV Geistenbeck : LTV 25:27 (11:12)

Nach dem fulminanten Derbysieg gegen Wülfrath stand für uns in Geistenbeck vergangenen Samstag das nächste schwere Auswärtsspiel an.

Im Hinspiel zeigten wir die vermutlich schlechteste Saisonleistung und hatten über 60min kaum eine Chance.
Wir hatten also noch ein Rechnung mit den Gastgebern offen.

Motiviert und konzentriert starteten wir in die Partie (2:5, 9 min) und zogen zu Beginn leicht davon.
Ein sehr starker Abwehrverbund um Corin Salz und Kevin Knaupe sorgte immer wieder für schwere Abschlüsse durch die Gastgeber, welche dann häufig in Torwartparaden endeten.
Das Spiel fühlte sich in der ersten Halbzeit schon etwas deutlicher an, als es eigentlich war.
Zu viele technische Fehler und eine zu harmlose Angriffsleistung in Durchgang eins brachten die hauchdünne Halbzeitführung von 11:12.

Im zweiten Spielabschnitt konnten wir mit der Abwehrleisting nahtlos anknüpfen und spielten nun auch vorne unsere Konzepte auf den Punkt.
Immer wieder waren wir mit Durchbrüchen über die Halbposition und das Kreisläuferspiel erfolgreich.

Über ein 13:18 (38 min), 16:21 (44 min), bis hin zum 21:26 (55 min) hatten wir die Partie im Griff und freuen uns letztendlich sehr über die verdienten zwei Auswärtspunkte bei einem sehr schwer zu bespielenden Gegner.

Nach dem spielfreien Wochenende rund um Karneval geht es für uns am 18.02. (15 Uhr) gegen die HSG Hiesfeld/Aldenrade in heimischer Halle weiter.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Zurück