Satz mit X

| 2. Damen Berichte

Am Sonntagabend trafen wir vor großartiger Kulisse im Spitzenspiel auf den verlustpunktfreien Tabellenführer, die Zweitvertretung des Niederbergischen HC. Wir hatten uns viel vorgenommen, die Stimmung war gut und die Halle war gefüllt, beste Voraussetzungen also. Leider merkte man uns die Nervosität über die ganze Spielzeit an, wir schlossen zu hektisch ab und scheiterten an der gegnerischen Torhüterin. Zu allem Überfluss zog sich unsere Rückraummaschine Jennifer Joswig schon kurz nach Beginn des Spiels eine Platzwunde zu und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Am Kampfgeist lag es heute nicht, der war definitiv da. Die Abwehr stand zwar zumindest in der ersten Halbzeit gut, in der zweiten Halbzeit ließen wir den Gegnerinnen zu oft freie Bahn. Erwähnenswert ist auch wiedermal unsere Torhüterin Liv von Hagen! Sie holte einige Siebenmeter raus und gab den Gegnerinnen kaum Chance auf Tore - nicht umsonst stand es zur Halbzeit nur 6:5! Im Angriff gelang es uns nicht dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken und so endete es mit (6:5) 12:17.

Unser Dank gilt den Fans, die uns lautstark angefeuert haben und Anna-Carina Bangert, die uns zum wiederholten Male unterstützt hat.

Am Samstag, den 11.03.2023 geht es um 15:15 Uhr auswärts gegen die Drittvertretung des TB Wülfrath. Die Marschroute dürfte klar sein, wir wollen den 2. Tabellenplatz verteidigen und unser Können wieder auf die Platte bringen.

#weiterimmerweiter #nieohnemeinteam #teamliebe

Go back