Spielbericht 1. Damen vs. Mettmann Sport

| 1. Damen Berichte


Nach der langen Pause gingen wir voller Freude in das Spiel, waren gleichzeitig aber auch unsicher, was für eine Mannschaft uns bei den Mädels vom ME-Sport erwarten würde.

Unser erstes Spiel in der neuen Liga bestritten wir zu Gast in Mettmann. Leider mussten wir auf Nadia Abu Rajab verzichten, welche sich aus privaten Gründen kurzfristig abmeldete.

Von der ersten Minute an war das Spiel von hohem Tempo und intensiven Zweikämpfen geprägt.
Nach einem ausgeglichenen Start in das Spiel, konnten wir uns nach einigen Spielminuten mit einer 6:9 Führung absetzen. Durch eine fast vollbesetzte Bank konnten wir unseren Rückraum durch schnelle Wechsel in Position bringen und brachten den Ball erfolgreich im Tor unter. Mit dem entscheidenen Zug zum Tor spielten vor allem Jil Kossmann und Saskia Abstins eine entscheidende Rolle in der Gestaltung unseres Angriffspiels. Gleichzeitig gelang es uns durch unsere aggressive Abwehr das schnelle Angriffsspiel der Gegner zu unterbrechen.

Durch zwei Zeitstrafen unsererseits konnten die Mettmannerinnen im Verlauf der ersten Halbzeit aufholen, sodass wir mit einem Unentschieden (14:14) in die Halbzeitpause gingen.
Die Stimmung in der Kabine war gut und wir nahmen uns vor, weiterhin kompakt zu decken und den Gegner zu weiteren Fehlern zu zwingen. Den Schwung der ersten Halbzeit galt es nun mit in die zweite Hälfe zu nehmen und die erneute Führung zu erzielen.

Durch eine Zeitstrafe kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit, wurden die Lücken unserer Abwehr zu groß und Mettmann ging in Führung (16:14) . Dass sich Mettmann frühzeitig absetzen konnte, wurde vor allem durch die hohe Laufbereitschaft von Lea Prehn verhindert, welche einige TGs verteidigen konnte und den Ausgleich zum 17:17 vorbereitete.

Der endgültige Bruch geschah nach einer erneuten Aufholjagd unsererseits, kostete jedoch viel Kraft, sodass wir in der Abwehr nicht mehr ordentlich zupackten und die Konzentration nachließ.
Dass das Endergebnis von 33:25 letztendlich so deutlich ausfiel, ist zu bedauern, da wir vor allem in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel spielten und Teamgeist bewiesen haben.

An den Fehlern der zweiten Hälfte gilt es im dieswöchigen Training zu arbeiten, bevor wir am Sonntag die Mannschaft aus Lank empfangen. Mit Vollgas wollen wir an der Leistung der ersten Halbzeit des ersten Spiels anknüpfen und die ersten beiden Punkte in der Verbandsliga einfahren.

Es spielten: Wichelhaus, L. (5), Prehn (2), Kossmann (7), Abstins (6), Wichelhaus, S. (2), Görigk (2), Boots (1), Menge, Römer, Lemkau, Uilissene und Scholz

Go back