Wuppertal schafft endlich ersten Sieg

| 1. Herren Berichte

Grosse Erleichterung im Lager des LTV Wuppertal! Am vierten Spieltag gelang dem Team um Spielertrainer David Kreckler endlich der erste Saisonsieg und wie! Nach einer in allen Belangen überragenden Mannschaftsleistung gewann man hochverdient mit 34:20 (16:6) beim Aufsteiger TSV Aufderhöhe.


Insbesondere die Umstellung auf eine 5:1-Abwehrformation brachte mehr Stabilität und dahin war Mathis Stecken im Tor ein sicherer Rückhalt. So gab es zahlreiche leichte Ballgewinne und einfache Gegenstoßtreffer. Dazu lief es auch in Positionsangriff reibungslos. Über 3:3 (8.) zog der Gast so auf 8:4 (15.) und zur Halbzeit vorentscheident auf 16:6 davon. Spätestens beim 20:10 (42.) war die Partie durch und Wuppertal konnte sogar personell experimentieren.

„Das war heute von Anfang bis Ende eine geschlossene Mannschaftsleistung. Ich bin erleichtert, dass wir endlich unser Potential angerufen haben und hoffentlich endlich der Knoten geplatzt ist“, resümierte Kreckler später.

LTV: Stecken (13 Paraden) Brunecker (ab 42./3 Pataden); Kreckler (10/4), Görigk (7), Pauksch (3), Breenkötter, D‘avoine (3), Theodoridis, Lorenz (2), Pack (2), Meurer (2), Franzen (6), Gaus, Adolphs.

Go back